#MeetAF: Michael „DeaDy“ Fuchs

#MeetAF: Michael „DeaDy“ Fuchs

A Schene Leich, 26/04/2018, 1 Community
  1. Wie heißt du?

Mein Name ist Michael Fuchs

  1. Was ist dein Gamertag?

Ingame nenne ich mich DeaDy aber da der Namen mittlerweile des Öfteren vergeben ist (alles nur Fanboys *hust*), heiße ich meistens DeaDy01.

  1. Wie lange bist du schon bei Austrian Force?

Ich bin seit Ende 2009 das erste mal mit AF in Kontakt gekommen und seit Anfang 2010 fixes Mitglied.

  1. Was ist deine Rolle bei Austrian Force?

Meine Rolle bei AF ist Vereinsobmann.

  1. Welches Erlebnis wirst du immer mit Austrian Force verbinden?

Wie bei allen ist es meistens immer das erste mal (Kappa xD), der erste Kontakt mit AF wo ich in der ESL (und damals warst du der King wenn man in der ESL gespielt hat) gegen ein AF Mitglied angetreten bin oder auch das erste Offline Event, die Game Summit Hagenberg, dass wir gemeinsam Veranstaltet haben. Die Intensivsten Momente waren aber glaub ich noch immer die Clan/Vereins Treffen bzw. auch die Netrock, wo man zum ersten Mal alle Member die mittlerweile zu Freunden geworden sind, auch RL zu sehen sind.

  1. Was sind deine Top 3 Ziele für die Zukunft?

Tja dass würdet ihr jetzt gerne wissen an was bzw. wo wir gerade überall dran sind ^^. Ich kann euch nur sagen, dass ich seit ich Obmann bin, meine Ziele immer wieder Erfüllt worden sind und die teilweise auch weit übertroffen worden sind. Aber so wie es halt ist, schiebt man seine Ziele immer vor sich hin und setzt sie immer höher an. Für die die AF auf unseren Social Media Plattformen verfolgen bzw. immer aktiv dabei sind werden in nächster Zeit schon mitbekommen wo die derzeitigen Ziele sind und werden dann sagen können „ahaaa das hat da DeaDy damals gemeint„ also seid gespannt 🙂 .

  1. Warum sollte man bei Austrian Force dabei sein?

Bevor ich Stellvertreter geworden bin, war ich in vielen kleinen Bereichen Tätig. Ich war Squad Leader in diversen Games, war LAN Veranstalter und habe bei diversen Projekten mitgeholfen. Ohne diese Lernphase könnte ich diesen Verein nicht so Leiten bzw. würde mir schlicht und einfach die Erfahrung fehlen. Ich glaub für viele Gamer die neu bei AF sind, kommen zum ersten Mal in Kontakt mit Koordination, Planung oder vielleicht auch sogar mit einem eSports Team, wo Struktur und Verlässlichkeit an oberster Stelle stehen. Es stehen einem so viele Möglichkeiten offen die ihnen nicht nur beim Zocken selbst sondern auch teilweise im Beruflichen Leben weiterhelfen können. Was man aber auch nicht vergessen darf ist die Familiäre Umgebung, Member die zu Freunden werden, der Spaß mit anderen in ganz Österreich wenn nicht sogar auf der ganzen Welt zu zocken.

Ein Gedanke zu #MeetAF: Michael "DeaDy" Fuchs

Schreibe einen Kommentar